Brand in Doppelhaus fordert ein Menschenleben

+

Schwindegg - Nachdem der Brand in einem Doppelhaus im Schwindegger Ortsteil Schwindach gelöscht war, fand man in dem Haus eine tote Person.

Erstmeldung mit weiteren Bildern

Nachbarn hatten gegen 17.25 Uhr Brandgeruch wahrgenommen und beim Blick aus dem Fenster bereits Flammen im Ostteil des nahegelegenen Doppelhauses bemerkt und der Integrierten Leistelle gemeldet. Mit einem Pulverlöschgerät und einem Löschschlauch gelang es dem couragierten Mitteiler und seinen drei Söhnen noch vor Eintreffen der Feuerwehr, die Flammen selbst von außen durch die geborstenen Fensterscheiben abzulöschen. Nach der Öffnung durch Feuerwehrkräfte fand man in der Wohnung, welche von einer 92-jährigen Frau bewohnt wird, eine stark verkohlte Leiche. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte es sich bei der Toten auch um die Wohnungsinhaberin handeln, Gewissheit müssen aber noch weitere Untersuchungen bringen. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Die Kripo Traunstein übernahm vor Ort die Untersuchungen. Derzeit können zur Brandursache noch keine Aussagen getroffen werden, Hinweise für eine Fremdeinwirkung gibt es aber keine. Die Ermittlungen in diesem Fall werden in den nächsten Tagen fortgesetzt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser