Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei trifft ihn zuhause an

BMW-Fahrer (27) landet in Kirchweidach im Straßengraben, lässt sein Auto stehen und flüchtet

Am Mittwochabend (16. November) gegen 22.45 Uhr, kam ein 27-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem Pkw BMW alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.

Mitteilung im Wortlaut

Kirchweidach - Als die Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen, war der verantwortliche Fahrzeugführer nicht mehr vor Ort. Die Meldung des Unfalls war mittels ausgelösten Fahrzeugnotrufs und zufällig vorbeikommender Verkehrsteilnehmer erfolgt.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer sich verletzt im Umfeld aufhalten könnte, wurde eine Verletztensuche organisiert. Dazu war die Freiwillige Feuerwehr Kirchweidach mit etwa 25 Kräften eingesetzt, Notarzt und Rettungsdienst standen bereit.

Letztendlich konnte der Halter des BMWs unverletzt an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Da bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Für die Suche war auch die Feuerwehr Burgkirchen für einen Drohneneinsatz nachalarmiert worden, die Drohne kam aber nach Antreffen des Fahrers nicht mehr zum Einsatz.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare