Betrunkener wirft mit Gulasch

Waldkraiburg - Eine private "Feier" artete am Samstag in einen heftigen Streit aus. Nachdem einer der betrunkenen Gäste mit Gulasch um sich warf, bedrohte er einen 53-Jährigen mit einem Messer.

Am Samstag gegen 18.50 Uhr kam es zu einem Vorfall in einem Einfamilienhaus in der Breslauer Straße. Dort finden regelmäßig Treffen mit unterschiedlicher Besetzung aus der „Trinkerszene“ statt. Am Samstag waren fünf Personen anwesend. Im Laufe der „Feier“ kam es zu einem verbalen Streit zwischen einem 42-jährigen und einem 53-jährigen Waldkraiburger.

Im Verlauf des Streits holte der 42-Jährige einen Kochtopf gefüllt mit Gulasch und Nudeln und warf ihn dem 53-Jährigen an den Kopf. Dieser wurde leicht verletzt. Dabei traf er auch noch einen 48-Jährigen am Kopf, der ebenfalls leicht verletzt wurde. Anschließend nahm sich der 42-Jährige noch ein Küchenmesser und drohte den 53-Jährigen abzustechen. Die 46-jährige Hauseigentümerin verständigte schließlich die Polizei. Alle anwesenden Personen waren deutlich alkoholisiert.

Die beiden verletzten Personen wurden im BRK ins Krankenhaus Mühldorf gebracht. Der 42-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Vorführung beim Haftrichter angeordnet, weil ein außer Vollzug gesetzter Haftbefehl bestand. Am Sonntag wurde der 42-Jährige beim Amtsgericht Mühldorf vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Landshut gebracht, weil die beantragte Untersuchungshaft bestätigt wurde.

Pressmeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser