Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit knapp 2 Promille

Betrunkener Radfahrer macht am Samstagabend die Mühldorfer Autobahn unsicher

Etwas sehr ungewöhnliches bekam die Autobahnpolizei Mühldorf am Samstagabend (4. September) zu Gesicht. Ein Radfahrer war auf der Autobahn unterwegs - betrunken.

Pressemitteilung im Wortlaut

Dorfen / Mühldorf - Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Samstag gegen 18 Uhr einen schlangenlinienfahrenden Radfahrer, der auf der Autobahn auf Höhe der Anschlussstelle Dorfen in Richtung Passau unterwegs war. Den Mitteilungen zu folge, benötigte der offensichtlich betrunkene Mann für sein fortkommen fast den gesamten Seitenstreifen.

Streifen der Polizeiinspektion Dorfen, sowie der Autobahnpolizeistation Mühldorf konnten den Radfahrer kurz nach dem Parkplatz Fürtholz-Süd feststellen. Es handelte sich um einen 41-jährigen weisrussischen Staatsangehörigen der mit knapp 2 Promille alkoholisiert war. Ermittlungen ergaben, dass der Betrunkene mit einem Kleintransporter am Parkplatz angereist war und ein dort gefundenes Fahrrad für einen Kurzausflug in der Umgebung nutzte. Hinweise für eine Trunkenheitsfahrt mit dem Kraftfahrzeug ergaben sich jedoch nicht. Der Mann wurde zur Blutentnahme ins Klinikum Mühldorf verbracht. Er muss sich nun neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr auch wegen einer Fundunterschlagung verantworten. Der Fahrzeugschlüssel wurde anschließend gefahrenabwehrend sichergestellt.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler

Kommentare