Mit 1,82 Promille mit Rad gestürzt

Neuötting - Ein Radfahrer bat am Dienstag, kurz nach Mitternacht, über Notruf um Hilfe. Er gab an, dass er in der Nähe der alten Innbrücke auf dem Radweg gestürzt sei. Gefunden wurde der Radfahrer aber zunächst nicht.

Nach längerer Suche konnte der Mann schließlich an der Radwegunterführung der B588 gefunden werden. Der anschließende Alkotest mit 1,82 Promille ergab dann auch den Grund für die Orientierungslosigkeit des Radfahrers.

Er kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus wo auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sollte sich der Wert über 1,6 Promille bestätigen, hätte dies auch Einfluss auf eine eventuell vorhanden Fahrererlaubnis.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser