Trunkenheit und Unfallflucht in Stammham

Mit rund drei Promille nach Unfall einfach weitergefahren

Stammham - Auf der Kreisstraße AÖ 22 fuhr am Montag ein betrunkener kroatischer Sattelzuglenker und stieß an einer Bushalltestelle, gegen dass dortige Buswartehäuschen.

Am Montag, den 2. Mai, gegen 16.15 Uhr, fuhr ein 53-jähriger kroatischer Sattelzuglenker auf der Kreisstraße AÖ 22 von Marktl kommend in Richtung Stammham. Auf Höhe Hofschallern fuhr er an eine Bushaltestelle und stieß vermutlich wegen seiner erheblichen Alkoholisierung mit der rechten Fahrzeugseite/Außenspiegel gegen das dortige Buswartehäuschen, das dabei erheblich beschädigt wurde. Der Sattelzuglenker stieg kurz aus, nahm seinen abgefahrenen Spiegel auf und fuhr weiter nach Seibersdorf, wo er auf einem Parkplatz stehen blieb.

Auf Grund eines Zeugen konnte er dort schlafend in seiner Fahrerkabine angetroffen werden. Eine bei ihm durchgeführte Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von rund drei Promille, woraufhin eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheines und des Fahrzeugschlüssels erfolgte. Gesamtschaden von circa 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser