Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Neuöttinger Pub

Betrunkener Neuöttinger (46) randaliert: Schutzgewahrsam

Neuötting - Ein 46-Jähriger wurde zwei jungen Frauen gegenüber in einem Pub zu aufdringlich. Der Besitzer forderte den Neuöttinger auf, dass Lokal zu verlassen. Doch das wollte der Mann nicht wirklich.

Für gar nicht weihnachtliche Stimmung sorgte ein 46-jähriger Besucher eines Pubs in der Ludwigstraße am Sonntag gegen 1.15 Uhr. Der Neuöttinger hatte erheblich dem Alkohol zugesprochen und wurde zwei jungen Frauen gegenüber zudringlich

Da es auch zu unsittlichen Berührungen gekommen war, forderte ein Gaststättenbediensteter den erheblich Alkoholisierten auf, das Lokal zu verlassen. Dieser Aufforderung kam der Neuöttinger nicht nach, so dass er von dem 44-jährigen Bediensteten vor die Tür geschoben wurde. 

Draußen holte der Betrunkene zum Schlag aus, sein Kontrahent konnte ausweichen und den Randalierer unter Einsatz eines Tierabwehrsprays außer Gefecht setzen. Einer just in diesem Moment vorbeifahrenden Polizeistreife fiel der auf dem Boden liegende Mann auf. Dieser verhielt sich jedoch auch den Polizeibeamten gegenüber aggressiv. 

Da er immer wieder erneut versuchte, in das Pub zu gelangen, musste er in Schutzgewahrsam genommen werden. Nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft wurde bei dem Randalierer eine Blutentnahme durchgeführt. Den 46-Jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen versuchter Körperverletzung, Beleidigung und Hausfriedensbruch.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare