Auf Gleise gestürzt: 4,3 Promille!

Burghausen - Mit mehr als 4,3 Promille stürzte eine 36-jähriger Burgkirchner auf die Gleise des Bahnhofs. Erst durch Überzeugungsarbeit konnte man ihn in die Kreisklinik bringen.

Am Dienstag, 9. August, gegen 20.55 Uhr, teilte eine Frau telefonisch mit, dass am Bahnhof ein betrunkener Mann auf die Gleise gefallen sei. Gemeinsam mit den Rettungssanitätern überzeugten die Beamten der Polizei Burghausen den 36-jährigen Burgkirchner, sich in die Kreisklinik Burghausen zu begeben.

Da keine medizinische Notwendigkeit vorlag, durfte der Mann anschließend die Nacht in der Zelle der Polizeiinspektion Burghausen verbringen. Bei der Atemalkoholkontrolle des Burgkirchners wurde ein Wert von 4,32 Promille gemessen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser