Betrunkener bedroht Polizisten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Als die Polizei einen 28-jährigen Waldkraiburger anhielt, konnte er sich nur mit Mühe auf den Beinen halten. Das hinderte ihn aber nicht, auf die Beamten loszugehen.

Am Donnerstag gegen 22.35 Uhr wurde eine Frau von einem Ford Fiestafahrer angesprochen. Er bat sie um eine Zigarette, lallte laut und roch stark nach Alkohol. Die Frau beschrieb seinen Fahrstil als sehr unsicher. Deshalb verständigte sie die Polizei.

Der Wagen konnte kurze Zeit darauf auf der Staatsstraße nach Winhöring von einer Streifenbesatzung des Einsatzzugs Traunstein angehalten werden. Der Fahrer versuchte noch kurz sich der Anhaltung durch Flucht zu entziehen, scheitere allerdings an einem platten Vorderreifen.

Der Fahrer, ein 28-jähriger Waldkraiburger, konnte sich beim Aussteigen gerade noch auf den Beinen halten. Dies hinderte ihn nicht daran, sofort verbal und körperlich auf die Beamten loszugehen. Den Beamten war der Fahrer nicht unbekannt, deshalb wussten sie, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Er musste mit Gewalt gefesselt werden, da er gegen jegliche Maßnahmen Widerstand leistete. Auch bei der Blutentnahme schlug er um sich und beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten ständig. Am Ford Fiesta wurden außer dem platten Vorderreifen noch weitere Unfallspuren festgestellt.

Nach einer Abfrage bei den umliegenden Dienststellen konnte ermittelt werden, dass der alkoholisierte Pkw-Lenker eineinhalb Stunden zuvor, in der Nähe von Heldenstein, in eine Pferdekoppel gerast und anschließend geflüchtet war. Da der Waldkraiburger noch eine Bewährungshaftstrafe offen hat, wird er wohl aufgrund der Anzahl der begangenen Straftaten wieder mit einer Haftstrafe rechnen müssen.

Pressemeldung OED Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser