Betrügerische Teppichhändler

Mühldorf - Ein 70-jähriger Mann ist Opfer von zwei betrügerischen Teppichhändlern geworden. Der 70-Jährige wurde um mehrere Tausend Euro betrogen.

Bereits am 7. Dezember wurde ein 70-jähriger Mann aus dem südöstlichen Landkreis Opfer von betrügerischen Teppichhändlern. Zwei Männer erschlichen sich durch Vorlage eines Kaufvertrages von einem Teppichverkauf, der schon Jahre zuvor in der Türkei erfolgte, das Vertrauen des Mannes und er erwarb von ihnen zwei Teppiche zum Preis von 5000 Euro. Im Anschluss täuschten die beiden Männer eine Notsituation vor und gaben an, beim Zoll einen beschlagnahmten Warencontainer mit einem fünfstelligen Eurobetrag auslösen zu müssen. Sie überredeten den Mann ihnen einen Teil des Betrages zu übergeben und hinterließen als „Pfand“ einige, vermutlich wertlose Teppiche. Schriftliche Unterlagen wurden nicht gefertigt. Die Männer wollten zwei Tage später wiederkommen und das Geld zurückbringen, was natürlich nicht geschah.

Beide Männer werden wie folgt beschrieben:

a) ca. 175 cm groß, dick, südländisches Aussehen, nackenlange dichte wellige schwarze Haare

b) ca. 180 cm groß, schlank, europäisches Aussehen, dichte kurze, glatte dunkelblonde Haare

Die Polizei Mühldorf warnt einerseits vor weiterem Auftreten und bittet aber auch unter der Tel.-Nr. 08631 / 3673-0 um sachdienliche Hinweise.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser