Verkehrssünder in Haag unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Haag - An mehreren Kontrollstellen überwachte die bayerische Bereitschaftspolizei am Dienstag den Verkehr. Dabei gingen ihr zahlreiche Verkehrssünder ins Netz.

Unterstützung durch Beamte der bayerischen Bereitschaftspolizei erhielt am Dienstag, den 16. Juli, die Polizeistation Haag in Oberbayern. Während des mehrstündigen Einsatzes, der auf den Schwerpunkt "Verkehrsüberwachung" ausgelegt war, wurden von den Beamten zahlreiche Verkehrsverstöße entdeckt und geahndet.

So wurden bei Lkw-Kontrollen fünf "Kapitäne der Landstraße" wegen Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Ruhezeiten beziehungsweise wegen Geschwindigkeitsverstößen zur Anzeige gebracht.

An mehreren Kontrollstellen wurde die Geschwindigkeit mit der Laserpistole überwacht. Auf Höhe des Bürger Bergers wurden 19 Fahrzeugführer, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h überschritten, beanstandet. Der schnellste Fahrer war hier mit 132 km/h unterwegs.

Auch bei Thambach wurden zwölf Verkehrsteilnehmer einer genaueren Kontrolle unterzogen. Der Spitzenreiter war hier mit 129 km/h bei erlaubten 80 km/h unterwegs. Mehrfach wurden „getunte“ Mofas in Haag i. OB angehalten. Die festgestellten Geschwindigkeiten lagen zwischen 50 und 80 km/h. Da keiner der Fahrer über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügte, wurden auch diese vier Mofafahrer wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Haag

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser