Beim Überholen verkalkuliert

Unterneukirchen - Eine 71-jährige Autofahrerin wollte am Dienstagnachmittag auf der B299 einen Lastwagen überholen. Dabei verkalkulierte sie sich.

Am Dienstag, den 8. Februar, gegen 15.30 Uhr, fuhr eine 71-jährige Pkw-Lenkerin auf der B299 von Altötting in Richtung Garching. Kurz vor der Abzweigung nach Unterneukirchen wollte sie einen Sattelzug, der von einem 47-Jährigen gelenkt wurde, überholen.

Da im selben Moment ein Lkw entgegenkam, zog sie nach dem Überholvorgang ihren Pkw zu knapp vor dem Sattelzug auf die rechte Fahrbahnseite, sodass sie mit der rechten Fahrzeugseite ihres Pkw gegen das linke vordere Fahrzeugeck des überholten Sattelzuges stieß. Sie verlor dadurch die Kontrolle über ihren Pkw und geriet schließlich links von der Straße ab, wo sie in einem Acker zum Stehen kam.

Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser