Stau am Morgen auf der B588 bei Mitterskirchen

Unfall zwischen Auto und Schulbus - ein Verletzter und Schaden in Höhe von 25.000 Euro

Am Donnerstagmorgen kam es zu einem Unfall auf der B588
+
Am Donnerstagmorgen kam es zu einem Unfall auf der B588

B588/Mitterskirchen - Am Morgen des 10. Dezember kam es auf der B588 zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Schulbus.

Am 10. Dezember gegen 7.15 Uhr ereignete sich im Bereich Mitterskirchen auf der B588 ein Verkehrsunfall bei dem ein Omnibus und zwei Pkw beteiligt waren. Zunächst befand sich der Omnibus in der Haltebucht einer Bushaltestelle in Fahrtrichtung Altötting um einen Fahrgast aufzunehmen.


Ein 26-Jähriger Pfarrkirchener, welcher mit seinem Pkw ebenfalls in Fahrtrichtung Altötting unterwegs war, bremste ab und gab dem 32-Jähriger Omnibus-Fahreraus Eggenfelden ein Signal, dass er ihn ausfahren lassen würde. Ein weiterer Pkw-Lenker (67-Jähriger aus Egglham), welcher ebenfalls in der gleichen Richtung unterwegs war, übersah das Abbremsen des vorausfahrenden Pfarrkircheners und es kam zum Auffahrunfall. Dabei wurde der Pkw des Pfarrkircheners quergestellt und in den Omnibus geschoben.


Der 26-Jährige Pfarrkirchener wurde leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht, konnte jedoch nach kurzer Behandlungsdauer das Krankenhaus wieder verlassen. Im Omnibus befanden sich zum Unfallzeitpunkt vier Fahrgäste, davon drei Schulkinder im Alter zwischen 10 und 17 Jahren sowie eine 55-Jährige Frau. Keiner der Fahrgäste wurde beim Unfall verletzt.

Bei den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 25.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Technische Hilfeleistung sowie Verkehrslenkung wurden durch die freiwilligen Feuerwehren Arbing und Mitterskirchen durchgeführt. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Eggenfelden

Kommentare