Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der B299 bei Unterneukirchen

Mit über zwei Promille unterwegs: Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Polizisten

Am Sonntagabend (17. Oktober) gegen 21.15 Uhr teilte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen mutmaßlich betrunkenen Pkw-Fahrer auf der B299 bei Unterneukirchen mit.

B299/Unterneukirchen - Dieser fuhr in Schlangenlinien von Reischach her kommend über Altötting und weiter auf der B 299 in Richtung Unterneukirchen. Dort konnte der Pkw letztlich durch eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Mühldorf angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden.

Ein Alkoholtest bei dem 58-jährigen Monteur aus Chemnitz führte zu einem Wert von über zwei Promille. Bei dem Fahrer wurde deshalb eine Blutentnahme im Kreisklinikum Altötting durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Während der gesamten Maßnahmen zeigte sich der Autofahrer gegenüber den Einsatzkräften unkooperativ und aggressiv. Er musste letztlich gefesselt werden. Auf Grund seines Verhaltens im Krankenhaus wurde er im Anschluss in einer Fachklinik untergebracht.

Am Pkw des Betrunkenen, einem schwarzen VW Caddy, wurde vorne rechts ein erheblicher und frischer Unfallschaden festgestellt. Dieser konnte bisher keinem Verkehrsunfall zugeordnet werden. Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizeistation Mühldorf unter der Tel.-Nr. 08631/3673-305 zu melden.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare