B12: Lkw prallt gegen Kranwagen

+

Hohenlinden/Maithenbeth - Zwei Lkw sind am Mittwoch auf der B12 verunglückt. Der Fahrer eines 40-Tonners verriss das Lenkrad und prallte in einen mit einem Kranaufleger beladenen Lkw.

Lesen Sie auch:

Am Mittwoch, gegen 11 Uhr, kam es auf der B12 zu einem schweren Lkw-Unfall mit zwei Leichtverletzten. In einer Kurve am Beginn des Großhaager Forstes geriet ein 54-jährige Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in Fahrtrichtung München zunächst nach rechts auf das Bankett, welches durch den Regen erheblich aufgeweicht war. Im Anschluss veriss er das Steuer seines 40-Tonners und steuerte auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Lkw mit Kranaufleger zusammenstieß. Dieser stürzte um und kam auf der Richtungsfahrbahn Mühldorf quer zum Liegen. Der unfallverursachende Sattelzug hingegen rutschte mit quergestelltem Führerhaus nach links über eine angrenzende Böschung hinab.

Die beiden Lkw-Fahrer (54 und 50 Jahre alt) wurden leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Ebersberg gebracht.

Die Bundesstraße musste für die sehr aufwendigen Rettungs- und Bergungsarbeiten in beide Richtungen gesperrt werden. Es wurde eine Umleitung eingerichtet.

Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des BRK, der Polizei und der Straßenmeisterei waren im Einsatz. Ein Abschleppunternehmen war gleich mit zwei Schwerlastkränen beschäftigt, die Unfallfahrzeuge von der Straße zu räumen.

Der Gesamtschaden wird auf über 250.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser