Autofahrer wird 30 Meter weit geschleudert!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Feichten an der Alz - Eine Audi-Fahrerin hat einen Opel übersehen und diesen in eine Wiese geschleudert. Der 24-jährige Fahrer zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

Am Samstag, den 31. August gegen 20 Uhr, befuhr eine 58-jährige Frau aus Garching mit ihrem Audi die Kreisstraße 28 von Palling kommend in Richtung Feichten. An der Einmündung zur Staatstraße 2357 beabsichtigte die Frau , mit ihrem Auto die Staatsstraße in gerader Fahrtrichtung zu überqueren. Dabei übersah sie einen von links kommenden bevorrechtigten Opel, welcher von einem 24-jährigen Mann aus Richtung Trostberg in Fahrtrichtung Kirchweidach geführt wurde.

Der Mann versuchte einen Zusammenstoß mit dem querenden Pkw noch durch Linksausweichen und Bremsen zu verhindern. Im Einmündungsbereich kam es jedoch zum Zusammenstoß. Der

Opel wurde ca. 30 Meter in eine angrenzende Wiese geschleudert. Der Audi blieb auf der Kreuzung liegen. Die Fahrerin wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Trostberg gebracht. Beide Autos wurden mit starken Frontschäden abgeschleppt. Die Unfallschäden an beiden Pkw werden auf insgesamt ca. 9.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Feichten war zur Fahrbahnreinigung und zur Verkehrsabsicherung mit 18 Feuerwehrkräften angerückt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser