Vollbremsung und Ausweichmanöver auf der A94

Burgkirchener (20) verhindert Frontal-Crash in letzter Sekunde

Erharting/A94 - Ein Autofahrer (20) musste einem anderen Auto ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Allerdings entstand dadurch ein erheblicher Sachschaden. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Ein 20-jähriger Burgkirchner befuhr am Montagabend gegen 20:45 Uhr die A 94 in Fahrtrichtung Passau kurz vor der Ausfahrt Töging. Er befand sich auf der linken Fahrspur, als kurz vor ihm ein vermutlich roter Pkw nach links ausscherte, um einen Lkw zu überholen.

Der Burgkirchner musste eine Vollbremsung einleiten und nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei geriet er auf das Bankett und überfuhr einen Leitpfosten. Dadurch entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden an der Frontschürze des Geschädigten.


Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Mühldorf unter 08631/3673-0 in Verbindung zu setzten.

Pressemitteilung der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul / dpa

Kommentare