Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Dicken Fisch gefangen“

Kontrolle bei Schwindegg - Polizei schnappt gesuchten Straftäter

Am Freitagabend (14. Mai) konnte die Autobahnpolizei Mühldorf einen großen Erfolg verzeichnen.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Mühldorf - Am Freitag (14. Mai) gegen 23.30 Uhr führten die Beamten an der Anschlussstelle Schwindegg bei einem Fahrzeug mit ungarischer Zulassung eine Verkehrskontrolle durch. Bei der Überprüfung der Personalien der beiden Fahrzeuginsassen wurde festgestellt, dass der Beifahrer zur Fahndung ausgeschrieben war.

Der 26-jährige Rumäne wurde von den österreichischen Behörden wegen mehrerer Eigentumsdelikte gesucht. Er wurde vor Ort vorläufig festgenommen und am Samstag einem Richter vorgeführt. Dieser eröffnete ihm den Haftbefehl. Im Anschluss wurde er in die JVA Stadelheim eingeliefert. Dort wartet er nun auf seine Auslieferung nach Österreich, wo der Rumäne eine Haftstrafe von bis zu 3 Jahren fürchten muss.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare