Ausweichmanöver bei Waldkraiburg missglückt

Frontal in Gegenverkehr gekracht - Münchner (30) schwer verletzt

Waldkraiburg - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwoch (22. Januar) zwischen Waldkraiburg und Ampfing. Ein Münchner wurde dabei schwer verletzt. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Mittwoch, um 9.45 Uhr, befuhr eine 50-jährige Kraiburgerin mit ihrem Auto die Staatsstraße von Waldkraiburg in Richtung Ampfing. In einem Waldstück musste sie verkehrsbedingt anhalten, da der vor ihr fahrende Verkehrsteilnehmer nach links abbiegen wollte. 

Ein hinter ihr fahrender 51-jähriger Mühldorfer erkannte dies zu spät. Er leitete eine Vollbremsung ein, touchierte das Auto der Kraiburgerin und wich schließlich mit seinem Fiat in den Gegenverkehr aus. Zu diesem Zeitpunkt kam ein 30-jähriger Münchner mit seinem Fahrzeug entgegen. Es kam zum Frontalzusammenstoß. 


Der Mann aus München wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Die Frau aus Kraiburg zog sich leichte Verletzungen zu. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer aus Mühldorf blieb unverletzt. 

Die Schadenshöhe an den Fahrzeugen liegt bei ca. 16.500 Euro. Die Feuerwehr Waldkraiburg war mit vier Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Die Autos wurden abgeschleppt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare