Ausgebrannt: Ford geht in Flammen auf

Neumarkt, St. Veit - Glück im Unglück hatten ein Mann und eine Frau aus dem Landkreis Mühldorf. Kurz nachdem sie das Auto verließen, fing es Feuer und brannte vollkommen aus!

Am Sonntag gegen 9 Uhr fuhr ein 39-jähriger Mann mit einem Ford mit MÜ-Kennzeichen auf der Staudacherstraße in Richtung Mühldorf. Kurz vor der Einmündung zur B 299 begann es im Fahrzeug stark zu qualmen. Der Mann stellte das Fahrzeug auf einem asphaltierten Seitenweg ab und räumte mit der Beifahrerin mitgeführte Sachen aus dem Wagen. Letztlich fing der Wagen dann an zu brennen.

Die alarmierte Feuerwehr Neumarkt-St. Veit, sowie ein Vertreter der Kreisbrandinspektion waren vor Ort. Der Wagen konnte gelöscht werden, brannte zuvor aber völlig aus. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beträgt ca. 3000 Euro.

Brandursache dürfte ein Defekt im Motorraum gewesen sein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser