Aufgemotzte Autos ohne TÜV unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit - Gleich mehrere Autos mit verschiedenen Umbauten gingen der Polizei bei Verkehrskontrollen ins Netz. Die Änderungen wurden oft nicht eingetragen.

Bei Verkehrskontrollen in den Abendstunden am Sonntag mussten die Beamten der Polizei Mühldorf gleich mehrere Fahrzeuge beanstanden und Fahrten mit denselben unterbinden.

Bei einem VW eines 18-Jährigen aus dem Gemeindebereich Oberbergkirchen war ein anderes Fahrwerk verbaut worden, das erforderliche Teilegutachten eines Sachverständigen war aber unterblieben.

Bei einem weiteren VW eines 23-Jährigen aus dem Gemeindebereich Tann/Kreis Rottal-Inn wurde ein Sportlenkrad verbaut, das nur in der Kombination mit Reifen der Größe 175/70 R13 82 H genehmigt ist. Tatsächlich befanden sich aber auf dem VW Reifen der Dimension 195/50 R 15 81 V.

Beide Fahrzeuge waren gegen 21.15 Uhr auf dem Stadtplatz stehend kontrolliert worden.

Gegen 22.20 Uhr kontrollierten die Beamten schließlich in der Bahnhofstraße einen Audi, der von einem 20-Jährigen aus dem Gemeindebereich Neumarkt-St. Veit gelenkt wurde. Bei diesem Fahrzeug stellten die Beamten fest, daß bei dem verbauten Fahrwerk vorgeschriebene Abmessungen nicht eingehalten worden sind. Zudem war im Fahrzeug ein Sportluftfilter ohne die dazu vorgeschriebene Dämmmatte in der Motorhaube verwendet worden.

Wegen des Verdachts von Verstößen gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung wird nun gegen die Fahrzeuglenker ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser