Auffahrunfall: Rollerfahrer bricht sich Hand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Zu einem Auffahrunfall zwischen einem Rollerfahrer und einer Pkw-Lenkerin kam es in der Mößlinger Straße. Der 37-Jährige erlitt dabei eine Handgelenksfraktur und Schürfwunden.

Am Montag, 16. Mai, fuhr eine 56-jährige Frau gegen 7.40 Uhr mit ihrem Mazda von der Schlörstraße nach rechts in die Mößlinger Straße und wollte dann gleich wieder nach links in die Lorenz-Strobl-Straße abbiegen. Dazu hatte sie schon links den Fahrtrichtungsanzeiger gesetzt und rollte noch leicht dahin.

Ein 37-jähriger Mann, der mit einem Motorroller der Marke Piaggio stadteinwärts auf der Mößlinger Straße unterwegs war, hatte dies aber übersehen, fuhr linksseitig hinten auf den Mazda auf und stürzte. Mit einer Handgelenksfraktur und Schürfwunden an den Knien wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 3000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser