Verpuffung fordert zwei Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau - In einem Chemieunternehmen ist es am Montagmorgen zu einer Verpuffung gekommen. Zwei Arbeiter wurden dabei verletzt.

Am Montag, 11. März, kam es in den Morgenstunden in einem Walzengebäude eines Chemieunternehmens zu einer unerwarteten Verpuffung von Explosivstoff. Dabei erlitt ein Mitarbeiter Schnittwunden, die genäht werden mussten. Ein zweiter Mitarbeiter musste wegen eines Knalltraumas behandelt werden.

Am Betriebsgebäude entstand ein erheblicher Sachschaden. Zu einem Brand kam es aber nicht. So waren neben der konzerneigenen Werksfeuerwehr noch der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Weitere Hilfskräfte waren nicht erforderlich.

Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung der übrigen Mitarbeiter und der Bevölkerung.

Die Ursache der Verpuffung wird derzeit von Ermittlern der Polizei Waldkraiburg untersucht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser