Geschwindigkeitskontrolle bringt's an den Tag

Kennzeichen absichtlich falsch montiert: Nummernschilder stehen auf dem Kopf

Aschau - Was einen Autofahrer dazu treibt, seine Nummernschilder falsch herum an seinem Wagen anzuschrauben, da kann sich jeder selbst seine Gedanken zu machen. Tatsache ist, das man das nicht machen darf.

Deshalb bekam ein 44-jährige Aschauer Ärger mit der Polizei, als er morgens gegen 7.55 Uhr mit seinem VW im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. 

Dabei stellten die Beamten fest, dass beide amtliche Kennzeichen absichtlich „auf dem Kopf stehend“ angebracht waren. Da dies nach der Fahrzeug-Zulassungsverordnung nicht legitim ist, wurden die Kennzeichen im Beisein der Polizeibeamten ordnungsgemäß angebracht. Wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs wurde der Missetäter bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizei Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser