Zeugenaufruf der Polizei 

Unbekannter „Gärtner“ schneidet Rosen und Rhododendron zurück

Aschau a. Inn - In der Zeit zwischen Samstag, dem 20. Juni 19 Uhr, und Sonntag, dem 21. Juni, 15.30 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter mehrere Rosen- und Rhododendronsträucher entlang eines Gartens in der Ahornstraße in Aschau a. Inn zurückgeschnitten.

Die Abschnitte ließ der unbekannte „Gärtner“ auf dem Gehweg liegen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Täter machen können. Bitte melden Sie sich bei der Polizei Waldkraiburg unter Tel.: 08638/94470.


Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare