Ein Anwohner ruft die Polizei

Aschauer (19) will sein neues Auto nach Hause fahren - einen Führerschein hat er nicht

Aschau am Inn - Am 8. Juni ertappten Polizisten einen 19-jährigen Autofahrer, der keinen Führerschein besitzt und ohne Kennzeichen unterwegs war.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Wie gewonnen - so zerronnen, so erging es einem 19-jährigen Aschauer am Abend des 8. Junis.

Dieser hatte am Nachmittag des gleichen Tages ein günstiges gebrauchtes Fahrzeug erstanden. Nun hätte das erworbene Gefährt nur noch ordnungsgemäß zugelassen und nach Hause gefahren werden müssen, was sich für den neuen Eigentümer an einem Samstagabend und ohne Führerschein nun doch schwieriger als erwartet darstellte. Aller Vernunft entledigt, entschied sich der 19-Jährige, die Möglichkeiten seines neuen Fahrzeugs sofort auszunutzen und eine Spritztour zu wagen.

Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte jedoch das Fahrzeug, welches ohne Kennzeichen durch die Gegend fuhr und verständigte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten den Fahrer in unmittelbarer Nähe zum Fahrzeug stellen, worauf dieser reumütig seine unerlaubte Fahrt zugab.

Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie einen Verstoß gegen die Abgabenordnung (Kraftfahrzeugsteuer).

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT