Unfall in Aschau am Inn

Mann (30) weicht Tier aus und verliert Kontrolle über sein Auto

Aschau am Inn - Ein nicht näher bekanntes Tier lief gegen 23 Uhr über die Straße. Der Rattenkirchener versuchte auszuweichen.

Am Samstag, gegen 22.55 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Mann aus Rattenkirchen mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße K37 von der Bundesstraße B12 kommend in Richtung Aschau am Inn. Im Bereich Aschau am Inn überquerte ein Tier die Straße.

Der 30-Jährige wich dem Tier nach links aus, verlor die Kontrolle über sein Auto, schleuderte zirka 25 Meter die Böschung entlang und landete schließlich im Straßengraben. Der Fahrer erlitt erhebliche Verletzungen und wurde von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus des Nachbarlandkreises gebracht.

Am Auto war ein Totalschaden entstanden. An der Unfallstelle waren neben der Polizei die Freiwillige Feuerwehr Aschau am Inn mit zwei Fahrzeugen und zwölf Kräften im Einsatz.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/Felix Kästle/

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser