14.000 Euro Schaden bei Aschau a. Inn

Ampfinger verliert Ladung - nachfolgendes Auto überschlägt sich

Aschau a. Inn - Am Freitag, den 13. Oktober, gegen 20 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Ampfinger mit seinem Gespann eine Verbindungsstraße im Gemeindegebiet.

Dabei verlor er ein größeres Gerät, welches auf seinem Gespann lag. Zwar hatte der Mann das Gerät mit Spanngurten gesichert, dennoch rutschte dieses von dem Anhänger auf die Fahrbahn. Ein nachfolgender Pkw-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und/oder abbremsen und prallte mit seinem Pkw gegen das auf der Fahrbahn liegende Gerät. 

Das Gerät verhakte sich in der Frontschürze, der Wagenlenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich letztendlich mit diesem. Durch das Überschlagen des Pkw erlitt der Fahrer leichte Verletzungen, sein Pkw ist als Totalschaden anzusehen. Der Verkehrsunfall wurde polizeilich aufgenommen. 

Zur Sicherung der Unfallstelle und zur Beseitigung von Öl musste die Freiwillige Feuerwehr sowie der Bauhof von Aschau a. Inn eingesetzt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzten 14.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser