Betrunken in der Zelle randaliert

Aschau - Nach einem Krach mit der Frau fuhr ein betrunkener Aschauer mit seinem Auto. Die Polizei stoppte den Mann und nahm ihn mit auf die Wache. Dort ging der Ärger aber erst richtig los:

Am 21. Oktober, nachmittags, beschäftigte ein 45-jähriger Aschauer die Polizei. Er war mit einem Opel ohne Kennzeichen auf dem Weg nach Aschau Werk, nachdem er vorher in der Wohnung Streit mit seiner Ehefrau hatte. Außerdem war er stark alkoholisiert. Er wurde zur Blutentnahme auf die Polizeidienststelle gebracht, weil der Alkoholtest 1,6 Promille ergab.

Zunächst verlief alles ruhig, auf der Dienststelle wurde der 45-Jährige jedoch immer aggressiver. Er fing an, die Beamten zu beleidigen, schrie herum, zeigte den Mittelfinger und randalierte dann in der Zelle. Die Ermittlungen ergaben außerdem, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Folge sind nun eine Reihe von Anzeigen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser