Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei stoppt Alkoholfahrt im Gemeindebereich Aschau am Inn

Verdächtige Schlangenlinien: Aschauerin (56) mit über einem Promille unterwegs

Am Samstag (17. Dezember) zog die Polizei Waldkraiburg eine 56-jährige Aschauerin aus dem Verkehr. Ein Hinweis eines anderen Verkehrsteilnehmer machte die Beamten auf die Frau aufmerksam. Vor ihrer Haustüre konnte die Polizei ihre Fahrt schließlich stoppen. Ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille.

Die Meldung im Wortlaut:

Aschau am Inn - Am frühen Samstagabend (17. Dezember), konnte eine 56-jährige Aschauerin im Gemeindebereich Aschau a. Inn einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, da zuvor eine Mitteilung eines Verkehrsteilnehmers über einen schlangenlinienfahrendes Auto bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg erging. Laut Mitteilung fuhr sie mehrfach in die Gegenfahrbahn, weshalb mehrere Verkehrsteilnehmer ausweichen beziehungsweise abbremsen mussten, um einen Unfall zu verhindern.

Auf das Blaulicht und die Anhaltesignale erfolgte keine Reaktion. Erst an der Wohnanschrift der Fahrerin konnte die Kontrolle erfolgen. Hierbei konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden, weshalb Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von weit über einem Promille.

Anschließend wurde im nahgelegenen Krankenhaus eine Blutentnahme bei der Fahrerin durchgeführt. Zudem wurde der Führerschein beschlagnahmt. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare