Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nicht zugelassen und auch kein Führerschein

Aschauer (23) stürzt mit hohem Tempo von E-Skateboard – schwer verletzt

Rettungswagen Rotes Kreuz
+
Rettungswagen (Symbolbild).

Aschau am Inn – Am Samstag (21. Mai) gegen 13.20 Uhr kam es in Aschau am Inn im Ortsteil Waldwinkel zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Nach derzeitigen Ermittlungsstand befuhr ein 23-jähriger Aschauer mit seinem nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassenen E-Skateboard die Schönbrünnlstraße in Richtung Aschau. Vermutlich aufgrund einer Vorerkrankung verlor der „Skater“ die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Sturz. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit verletzte sich der junge Mann schwer und musste zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden.

Da der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das benutzte Sportgerät eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von fast 50 km/h ausweist, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Waldkraiburg

Kommentare