Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Werkfeuerwehr stoppt weiteren Austritt

Nach Chlorgasaustritt im Chemiepark Gendorf: Über 50 Verletzte

Nach Chlorgasaustritt im Chemiepark Gendorf: Über 50 Verletzte

Unfall in Aschau am Inn

Trotz Fahrverbot: Betrunkene Ampfingerin (25) knallt mit Auto frontal gegen Straßenlaterne

In Aschau am Inn ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch (4. Mai) ein Unfall, bei dem eine 25-jährige Ampfingerin mit ihrem VW-Polo in eine Straßenlaterne krachte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Aschau am Inn – Über die Einsatzzentrale wurde am Mittwoch (4. Mai) gegen 0.55 Uhr ein Verkehrsunfall in Waldwinkel gemeldet. Die eingesetzten Beamten der Polizei Waldkraiburg trafen vor Ort auf eine 25-jährige VW-Polo-Fahrerin aus Ampfing, sowie deren 31-jährige Beifahrerin aus Mühldorf am Inn. Beide waren unverletzt. Der VW-Polo stand mittig auf einer Verkehrsinsel, wo er frontal mit einer Straßenlaterne kollidiert war.

Da bei der Fahrerin Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, führten die Polizeibeamten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über einem Promille. Sie wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht.

Der Schaden wird auf circa 11.000 Euro beziffert. Weitere Ermittlungen ergaben schließlich, dass gegen die Frau aktuell ein Fahrverbot besteht.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare