Autofahrerin kann gerade noch ausweichen

Pflastersteine stürzen von Traktor-Gespann: Beinahe-Unfall bei Ampfing

Polizeifahrzeug mit Blaulicht und Aufschrift an Front
+
Polizei Blaulicht (Symbolbild).

Ampfing - Am späten Samstagnachmittag, 6. März, fuhr ein Landwirt mit seinem Gespann, bei dem der Anhänger mit Pflastersteinen beladen war, in Ampfing auf der Kreisstraße MÜ25 in nördliche Richtung.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Eine 39-jährige Ampfingerin fuhr mit ihrem Auto hinter dem Gespann. Vermutlich aufgrund mangelhafter Ladungssicherung fielen mehrere Pflastersteine in einer Linkskurve auf die Fahrbahn. Da die 39-Jährige ausreichend Abstand gehalten hatte, konnte sie den Steinen ausweichen. Bei einer Nachschau konnte der verantwortliche Fahrzeugführer durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mühldorf festgestellt werden.

Als die Streifenbesatzung schließlich die Tatörtlichkeit selbst in Augenschein nahm, konnten keine Steine mehr auf der Fahrbahn festgestellt werden. Diese wurden augenscheinlich von engagierten und aufmerksamen Verkehrsteilnehmern von der Fahrbahn entfernt, so dass ein sicheres Vorankommen auf der Strecke wieder möglich war. Es wird nun unter anderem wegen eines fahrlässigen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Pressemitteilung Polizei Mühldorf

Kommentare