Polizei stellt mehrere Verstöße in Ampfing

Autofahrer nehmen temporäre Einbahnstraße nicht wirklich ernst

Ampfing - Durch die Vollsperrung der Münchner Straße auf Höhe der Einmündung Schweppermannstraße aufgrund der Bauarbeiten zu einem Kreisverkehr wurde eine Umleitung unter anderem über die Mobil-Oil-Straße angeordnet.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Diese Umleitung ist aufgrund der Verkehrssicherheit und der zu Stoßzeiten erwartenden Verkehrsdichte als Einbahnstraße angelegt. Am vergangenen Sonntag, 17. Mai, wie auch am Dienstag, 19. Mai, führten Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf Kontrollen zur Einhaltung der Einbahnregelung durch. Dabei musste wiederholt festgestellt werden, dass sich viele Verkehrsteilnehmer nicht an die Regelung der vorgeschriebenen Fahrtrichtung halten. Eine Überprüfung vorab ergab, dass die Beschilderung dazu eindeutig und deutlich wahrnehmbar aufgestellt worden ist.

Bei den Kontrollen mussten am Sonntag gegen sieben Verkehrsteilnehmer und am Dienstag gegen acht Verkehrsteilnehmer Verwarnungen mit Verwarnungsgeld ausgesprochen werden. Die Polizei Mühldorf macht darauf aufmerksam, dass das Verwarnungsgeld bei Fahren gegen die Fahrtrichtung (Einbahnstraße) nach der neuen StVO-Novelle bei 50 Euro liegt.


Weiterhin wird die Polizeiinspektion Mühldorf Kontrollen zu unterschiedlichen Zeiten durchführen. Die Polizeiinspektion Mühldorf appelliert an dieser Stelle nochmals an alle Verkehrsteilnehmer, sich an die Umleitungsbeschilderung zu halten.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare