Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei bittet um Hinweise

Mindestens 10.000 Euro Sachschaden bei Einbruch

Ampfing - Am Wochenende brachen Unbekannte im Zeitraum von Samstag auf Sonntag gewaltsam in die Grundschule in Ampfing ein, brachen einen Tresor auf und richteten überdies einen hohen Sachschaden an. Die Kripo Mühldorf übernahm die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise.

Eine Lehrerin und der Hausmeister der Schule stellten am Sonntagvormittag den Einbruch fest. Offenbar waren ein oder mehrere Unbekannte in der Zeit zwischen 11.30 Uhr am Samstag und 10.45 Uhr am Sonntag gewaltsam ins Erdgeschoss der Schule eingedrungen. Wie die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, waren die Täter über die Westseite des Gebäudes in der Schulstraße ins Innere gelangt, hatten dort mehrere Türen zu Räumen aufgebrochen und schließlich im Büro des Schulleiters einen Wandtresor herausgerissen. 

Den Wertschrank flexten die Einbrecher auf und entnahmen daraus einen geringen Bargeldbetrag. Mehr als der geringe Beuteschaden fällt aber der angerichtete Sachschaden ins Gewicht: den schätzen die Ermittler auf mindestens 10.000 Euro. Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) sicherten am Tatort Spuren, die weitere Bearbeitung des Falles liegt inzwischen bei der Kriminalpolizeistation Mühldorf.

Das ermittelnde Fachkommissariat der Kripo Mühldorf bittet nun Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer (08631) 36730 zu melden.
Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare