Unfall auf der Staatsstraße 2091 bei Ampfing

Heftiger Zusammenstoß: 36-Jähriger übersieht Ford und es kommt zum Crash

Am frühen Morgen des 1. Februars gab es einen Unfall auf der Staatsstraße 2091. Dabei kam es zu einem Schaden im mehrstelligen Bereich. Die Rettungskräfte waren mit rund 30 Leuten an der Unfallstelle.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Ampfing - Am 01. Februar, um 06.50 Uhr bog ein 36-jähriger Mann aus Aschau am Inn mit seinem Pkw-Kleintransporter der Marke Ford an der Abzweigung Dirlafing nach links auf die Staatsstraße 2091 ab. Er übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Pkw-Kleintransporter eines 72-jährigen Mannes aus Taufkirchen (Vils), der in Fahrtrichtung Waldkraiburg unterwegs war.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenprall nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro. Beide Fahrzeugführer kamen mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. Zur Verkehrsregelung und Bindung der auslaufenden Betriebsstoffe waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Ampfing sowie Mühldorf am Inn mit circa 30 Leuten vor Ort.


Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme für rund 1,5 Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Polizei Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare