Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beamte schließen Zusammenhang nicht aus

In Häuser bei Ampfing eingebrochen und Opferstock ausgeräumt - Polizei sucht nach Tätern

Im Ampfinger Ortsteil Stefanskirchen wurde ein Opferstock in einer Kirche aufgebrochen sowie in zwei Wohnhäuser eingebrochen. Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ampfing - Zwischen Sonntag, den 03. Oktober und Donnerstag, den 7. Oktober verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zutritt zu der zu Tageszeiten für die Allgemeinheit geöffneten Pfarrkirche St. Stephanus in Stefanskirchen bei Ampfing. In der Kirche nutzte der Täter einen wohl unbeobachteten Moment aus und brach den Opferstock mittels eines Hebelwerkzeuges auf. Er entnahm das darin befindliche Bargeld und entfernte sich unerkannt.

Die Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn bittet unter 08631/3673-0 um sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters.

Im Zeitraum vom 7. Oktober, 17.55 Uhr bis 20.10 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus in der Kampenwandstraße.

Einbruch in zwei Wohnhäuser

Hierbei hebelte er die Nebeneingangstür auf und durchwühlte mehrere Kleiderschränke. Er entwendete eine Taschenuhr, eine Halskette sowie Bargeld in Höhe von circa 70 Euro. Zuvor hebelte er in einem Wohnhaus in unmittelbarer Nähe die Terrassentür auf. Es ist bislang nicht bekannt, ob hier ein Stehlschaden entstand. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte vermutlich über das dortige Feld in nördliche Richtung.

Der Polizei Mühldorf liegen bislang keinerlei Täterhinweise vor.

Sachdienliche Hinweise hierzu bitte an die Polizei Mühldorf a. Inn unter der Tel. Nr. 08631/3673-0.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © Silas Stein

Kommentare