Geschwindigkeitskontrollen auf der A94 bei Ampfing

"Bleifüße" über 50 Stundenkilometer zu schnell unterwegs

Ampfing - Die Kontrollen der Verkehrspolizei auf der A94 waren besonders "erfolgreich". Viele Raser konnten gestoppt werden. Die "Spitzenreiter" erwartet nun nicht bloß ein hohes Bußgeld:

Die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein hat am Freitag, den 9. Februar, am Vormittag den Verkehr auf der A94 überwacht. Dabei wurde die Geschwindigkeitsbeschränkung vor dem Tunnel bei Ampfing im Bereich bei erlaubten 100 Stundenkilometern in Richtung Passau überprüft. 

Dabei fielen 52 Verkehrsteilnehmer mit zum Teil erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen auf und mussten beanstandet werden. Sie haben mit einer Anzeige und einem Bußgeld sowie einem Punkt in Flensburg zu rechnen. 

Sechs von diesen müssen zudem mit einem Fahrverbot rechnen. Die drei Spitzenreiter, die jeweils mit 154 Stundenkilometern gemessen wurden, erwartet ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und eine Geldbuße in Höhe von 160 Euro.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser