Polizeieinsatz in Neuötting

Tritte, Beleidigungen & Co.: Randalierer dreht auf Supermarkt-Parkplatz völlig durch

Neuötting - Mit einem erheblichen Alkoholwert von über 2,8 Promille randalierte ein 44-Jähriger auf dem Norma-Parkplatz und suchte augenscheinlich Streit.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Am frühen Freitagabend des 11. Dezembers gegen 19.55 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein Mann auf dem Norma-Parkplatz in Neuötting auf ein dort ordnungsgemäß abgestelltes Auto eintrat und die beiden Außenspiegel abriss.

Auf Ansprache durch den Zeugen reagierte der Mann streitsuchend. Die daraufhin verständigten Beamten der Polizeiinspektion Altötting trafen kurze Zeit später am Ort des Geschehens ein. Dort konnten sowohl der Zeuge als auch der inzwischen hinzugekommene Fahrzeugbesitzer sowie der 44-jährige Randalierer angetroffen werden. Der Wohnsitzlose stand deutlich unter Alkoholeinfluss und konnte sich nur noch mühevoll artikulieren. Bei der Festnahme leistete er Widerstand und beleidigte die Polizeibeamten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 2,8 Promille.


Der Wohnsitzlose wurde bis zum Samstagmorgen ausgenüchtert. Ihn erwarten nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. An dem geparkten Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro.

Pressebericht Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Jens Wolf

Kommentare