Am Samstagabend 

Einbruch in Realschule: Altöttinger (25,36) festgenommen 

Altötting - Zwei Männer sind am Samstagabend in die Realschule eingebrochen. Da der Einbruchsalarm ausgelöst wurde, rückte die Polizei an. Ein Mann kam in die JVA. 

Am Samstag gegen 23.50 Uhr, brachen ein 36-jähriger Mann und ein 25-jähriger Mann, beide aus Altötting, in die Herzog-Ludwig-Realschule an der Justus-von-Liebig-Straße ein. Dabei lösten sie den Einbruchsalarm aus und verursachten Geräusche. 

Die verständigte Polizeiinspektion Altötting rückte mit mehreren Streifen an, umstellte das Gebäude und nahm schließlich die beiden Täter fest, die bereits gewaltsam in die Schule eingedrungen waren, im Innenbereich eine Türe aufgebrochen und einen Computer sowie Lautsprecher zum Abtransport bereitgelegt hatten. 

Gegen den 25-Jährigen wurde kein Haftantrag von der Staatsanwaltschaft gestellt. Er wurde deshalb wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 36-Jährige, gegen den ein anderweitiger Haftbefehl bestand, wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Am Schulgebäude entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser