14 Tote im Jahr 2017 zu beklagen

Trauriger Rekord: Zahl der Unfälle in Altötting so hoch wie nie

Altötting -  Für das Jahr 2017 muss die Polizei Altötting eine eher ernüchternde Bilanz in Sachen Unfälle ziehen. Nicht nur stieg die Anzahl der Unfälle gesamt, sondern auch Zahl tödlicher Verkehrsunfälle an.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl der Verkehrsunfälle 2017 um 6,55 Prozent auf insgesamt 3.350 Unfälle, womit ein neuer Höchstwert erreicht wurde. Dabei waren leider auch 13 Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang, bei denen 14 Personen verstarben, zu verzeichnen. Die hohe Anzahl an Verkehrstoten liegt somit deutlich über dem Niveau der Vorjahre. 

Besonders deutlich: Anstieg der Unfallgesamtzahl um mehr als 6 % sowie die Verdopplung der Unfalltoten im Vergleich zu 2016

Erfreulich jedoch ist, dass die Anzahl der Verletzen und auch die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden trotz der insgesamt gestiegenen Unfallzahlen zurückgegangen ist.

Die hohen Unfallzahlen sind allerdings vor allem auf die Kleinunfälle, die um knapp 10 Prozent, und hierunter wiederum die Wildunfälle mit einer Zunahme von fast 15 Prozent, zurückzuführen.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser