43-Jähriger bei Unfall in Altötting schwer verletzt

SUV rammt Tür einer Bank und erfasst Passant: Mann schleudert zu Boden 

Altötting - Am Dienstagmittag ereignete sich in der Bahnhofstraße ein folgenschwerer Unfall. 

Gegen 12.10 Uhr verlor ein 87-jähriger Mann aus Altötting plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Unerwartet beschleunigte er seinen SUV und fuhr auf den angrenzenden Gehweg der Bahnhofstraße auf. 


Wenig später rammte er die Eingangstür der ansässigen Sparkasse. Diese wurde dabei erheblich beschädigt. In der Folge erfasst der SUV noch einen unbeteiligten Passanten. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls zurückgeschleudert und blieb schwer verletzt auf dem Boden liegen. 

Der Fahrer des SUV fuhr noch etliche Meter weiter, bevor er das Fahrzeug wieder unter Kontrolle bekam. Und kehrte anschließend zur Unfallstelle zurück. 


Beherzte Ersthelfer kümmerten sich umgehend um das Unfallopfer und alarmierten die Rettungskräfte. Der schwerverletzte Mann, ein 43-jähriger Bulgare, wurde vom BRK in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock, blieb ansonsten jedoch unverletzt.

Laut Polizei entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 10.000 Euro.

mz/Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare