Auf der B299 Anschlussstelle Altötting

53-Jähriger übersieht rote Ampel - Auto und Linienbus kollidieren

Altötting - Weil er eine rote Ampel übersehen hatte, stieß ein 53-jähriger Italiener am Freitag, den 16. August, gegen 15.50 Uhr mit seinem Auto auf der B299 mit einem Linienbus zusammen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der 53-Jährige befuhr mit seinem VW die B299 von Altötting kommend in Fahrtrichtung Winhöring. Hierbei übersah er die derzeit an der Anschlussstelle Altötting aufgestellte Ampel, welche für ihn zum Unfallzeitpunkt Rotlicht zeigte. Ein von der Autobahn kommender Linienbus, welcher nach links in Richtung Winhöring abbiegen wollte, konnte nicht mehr reagieren und stieß mit dem Auto zusammen. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Der italienische Fahrzeugführer gab seinen Verstoß sofort zu. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung aufgrund der zugrundeliegenden Verkehrsordnungswidrigkeit konnte er seine Fahrt schließlich fortsetzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT