Bankangestellten Geldkoffer entrissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Am Mittwochvormittag hat ein bislang unbekannter Täter einem Bankangestellten einen Geldkoffer entrissen und ist zu Fuß geflüchtet. Wer kennt den flüchtigen Mann?

Am späten Mittwochvormittag, 24. Juli, hat ein bislang unbekannter Täter einem Bankangestellten einen Geldkoffer entrissen und ist zu Fuß geflüchtet. Der Mann konnte trotz polizeilicher Großfahndung entkommen, allerdings hat er seine Beute auf der Flucht verloren. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwei Angestellte eines Geldinstituts waren am Mittwochvormittag, gegen 10.55 Uhr, mit dem Auffüllen eines Geldautomaten in der Trostberger Straße 47 in Altötting beschäftigt, als ein bislang unbekannter Täter unvermittelt von hinten an einen Bankangestellten herantrat und den zwischen den Beinen abgestellten Geldkoffer entriss. Der Mann flüchtete zu Fuß in Richtung Josef-Geiselberger-Straße, konnte allerdings nach wenigen Metern von dem Bankangestellten eingeholt werden. Als dieser den Geldkoffer zu fassen bekam, stürzte der flüchtende Täter auf die Fahrbahn. Anschließend stand er wieder auf und rannte weiter in Richtung Dr.-Thyroff-Straße, allerdings ohne den zuvor entwendeten Geldkoffer.

Die unverzüglich eingeleitete Großfahndung im Stadtgebiet von Altötting verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Er ist ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß und hat dunkelbraune, kurze Haare sowie eine schlanke Figur. Er trug eine schwarze Hose und ein schwarzes T-Shirt.

Die Kriminalpolizei Mühldorf bittet um die Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer konnte den Raubüberfall in der Trostberger Straße 47 in Altötting beobachten und Angaben zum möglichen Fluchtweg des Täters machen?
  • Wer kennt die beschriebene Person bzw. kann sagen, wo sich diese aufhält?

Hinweise werden von der Kriminalpolizei Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/36730, oder jeden anderen Polizeidienststelle, entgegengenommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser