Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geschubst, geschlagen und mit Messer bedroht

Streit in Altötting eskaliert: Teenie (14) bei Auseinandersetzung verletzt

Am Samstag den 22. Mai gegen 20.45 Uhr kam es in Altötting im Gebhard-Fugel-Weg zu einer Körperverletzung sowie Bedrohung an den Grünanlagen vor dem Panorama.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Altötting - Aus bislang unbekannten Gründen schubste ein unbekannter Täter den 14-jährigen Altöttinger Geschädigten. Anschließend schlug ein namentlich bekannter 15-jähriger Altöttinger den Geschädigten in das Gesicht. Im Weiteren zog er ein Messer und bedrohte diesen damit. Bei Eintreffen der Polizeistreifen ergriff der Beschuldigte die Flucht, konnte im Rahmen der Nahbereichsfahndung jedoch festgestellt und kontrolliert werden. Das Messer wurde nicht mehr aufgefunden.

Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Gegen zwei der insgesamt sieben anwesenden Jugendlichen besteht ein Betretungsverbot für das Gelände vor dem Panorama. Gegen sie wird Anzeige erstattet. Weiterhin gegen den 15-jährigen Altöttinger wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Weitere Zeugen werden gebeten sich bei der PI Altötting unter der 08671/9644-0 zu melden.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare