Betrunken und ohne gültigen Führerschein

Polizei Altötting stoppt alkoholisierten Mann (54) bei Kontrolle

Altötting - Bei einer Verkehrskontrolle konnte die Polizei einen 54-jährigen Altöttinger im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Verkehr ziehen. Dieser war betrunken und ohne gültigen Führerschein unterwegs.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Sonntag den 25. August, gegen 00.13 Uhr, wurde ein 54-jähriger Altöttinger in der Loretostraße mit seinem Auto zur Verkehrskontrolle angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass der Altöttinger nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Weiterhin wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, weshalb ihm ein Atemalkoholtest angeboten wurde. Mit einem solchen war er nicht einverstanden und drohte den eingesetzten Beamten auch gleich Widerstand an, sollte bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt werden. Die Polizeibeamten erklärten ihm die erforderlichen weiteren Maßnahmen und baten ihn mehrfach diesen Folge zu Leisten.

Dafür war der Altöttinger aber nicht zugänglich. Auch die Ankündigung, dass sein Verhalten mit der Body-Cam aufgezeichnet wird, änderte nichts an seinem aggressiven Verhalten. Im Anschluss widersetzte sich der Altöttinger massiv den angeordneten Maßnahmen und schlug sogar um sich. Fortwährend beschimpfte und beleidigte er auch die Polizeibeamten.

Letztendlich konnte auch ohne Mitwirken des Altöttingers eine Blutentnahme durchgeführt werden. Ihn erwarten mehrere Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT