Geklaut in Ostfriesland, gefunden in Altötting

Altötting - Die Schleierfahnder konnten bei einem 38-jährigen Litauer ein Handy sicherstellen, das in Ostfriesland als gestohlen gemeldet wurde. Doch wie kam das Handy nach Altötting?

Im Rahmen einer Kontrolle zu den aktuell brisanten Schockanrufen landeten die Burghauser Schleierfahnder einen zusätzlichen Treffer.

Im Altöttinger Stadtgebiet fanden sie bei einem 38-jährigen Litauer ein Mobiltelefon, das seit zwei Jahren als gestohlen gemeldet war. Das Telefon wurde im Raum Leer/Emden in Ostfriesland gestohlen.

Der Litauer gab an, das iPhone 4 auf einem Flohmarkt in München gekauft zu haben. Da aber an gestohlenen Gegenständen grundsätzlich kein Eigentum erworben werden kann, stellten die Schleierfahnder das iPhone 4 sicher und leiteten eine Anzeige wegen des Verdachts der Hehlerei in die Wege.

Pressemitteilung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser