Einsatz auf der Altöttinger Hofdult

Betrunkener (21) wehrt sich gegen Polizei - Tritte und Beleidigungen inklusive

Altötting - Am Sonntag, den 27. Mai gegen 1.10 Uhr konnte das Sicherheitspersonal der Hofdult einen renitenten, 21-jährigen Altöttinger daran hindern, eine Schlägerei zu beginnen.

Da der stark alkoholisierte junge Mann nur schwer zu beruhigen war, wurde die Polizei hinzugezogen, welche den uneinsichtigen Mann zur Unterbindung von Straftaten in Gewahrsam nahm. Dieser zeigte sich von den polizeilichen Maßnahmen unbeeindruckt, wehrte sich gegen die Mitnahme, beleidigte den Beamten und versuchte gegen die Polizisten zu treten

Unterstützung bekam er dabei von seinem ebenfalls stark alkoholisierten 18- jährigen Freund, der die Polizeibeamten von hinten angriff, um seinen Mitstreiter aus dem polizeilichen Gewahrsam zu befreien. Das Sicherheitspersonal konnte dies durch ihr Eingreifen unterbinden und den 18-jährigen Mann überwältigen. B eide Personen erwartete ein Strafverfahren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser