Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit 3,2 Promille durch Altötting gefahren

Betrunkener Mann (58) stürzt mit Rad und prallt gegen Auto

Am 13. August gegen 15.30 Uhr befuhr ein 58-jähriger Altöttinger mit seinem Fahrrad die Konventstraße in nördlicher Richtung.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Aus zunächst unklarer Ursache stürzte der Fahrradfahrer alleinbeteiligt und fiel hierbei mit seinem Hinterkopf gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto.

Erst im Zuge der Aufnahme durch eine Streife der Polizeiinspektion Altötting wurde klar, was der Grund des Sturzes war. Ein mit dem Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest brachte hervor, dass er mit 3,2 Promille unterwegs war und im Zuge dessen die Kontrolle über sein Fahrrad verlor. Der Fahrradfahrer erlitt durch den Aufprall am Pkw eine Kopfplatzwunde. Er wurde daher im Anschluss mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur Versorgung verbracht. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt.

Den Fahrradfahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

An dem geparkten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Pressemeldung Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt

Kommentare