Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der St2550 bei Altötting

Auffahrunfall mit drei Verletzten - darunter ein Kind (5)

Am Samstagmittag (20. November) gegen 11.45 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2550 bei Altötting zu einem Verkehrsunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Altötting - Eine 56-jährige Frau aus Saaldorf-Surheim befuhr mit ihrem Pkw den Abschleifer von der B299 kommend zur St2550. An der Einmündung wollte sie nach rechts in Richtung Teising auf die Staatsstraße einbiegen und musste dort verkehrsbedingt warten.

Ein hinter ihr mit seinem Pkw fahrender 61-jähriger Mettenheimer sah den Bremsvorgang des Fahrzeugs vor ihm zu spät und konnte einen Aufprall nicht verhindern. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die vorausfahrende Pkw-Fahrerin sowie deren 30-jährige Beifahrerin und ein mitfahrendes 5-jähriges Kind leicht.

Alle drei Verletzten wurden vorsorglich in das Krankenhaus Altötting eingeliefert. An den Fahrzeugen entstanden geringe Sachschäden in Höhe von insgesamt etwa 1000 Euro.

Die Unfallstelle konnte nach der polizeilichen Unfallaufnahme zügig geräumt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa

Kommentare